Teilen     
       

Mit einem ERP die digitale Transformation gestalten

Was steckt hinter der Digitalisierung und wie kann Ihnen ein ERP dabei behilflich sein? Wir geben Ihnen Antworten.
    
 

Was wird unter Digitalisierung verstanden?

Kaum ein Tag vergeht in dem dieser oder ihm zugeordnete Begriffe, wie digitale Transformation, IoT, Big Data oder Industrie 4.0, nicht in den Schlagzeilen erscheinen. Mal wieder ein neuer Trend, oder? Teilweise löst er Erstaunen aus, teilweise Sorgenfalten auf der Stirn. Ein Abwarten bis der Trend vorüber geht, ist vermutlich keine sehr gute Idee, denn zahlreiche Studien von führenden Marktforschungsunternehmen prognostizieren für die kommenden Jahre eine bedeutende Rolle eben jener Trends, in ihren verschiedensten Ausprägungen. (Quelle: SAP, Computerwoche)

Digitalisierung bedeutet die Schnittstellen zwischen Menschen, Maschinen und Dingen zu verknüpfen. Und die daraus entstandenen großen Datenvolumina zu verarbeiten. Mit dem Ziel, aus diesen Datenmengen veränderte, neue Geschäftsprozesse und vor allem auch Geschäftsmodelle zu entwerfen. Über sämtliche Unternehmensbereich hinweg.

Digitalisierung mit einem ERP-System gestalten

Um Daten zu verarbeiten bedarf es allerdings zunächst einer Plattform, auf der sämtliche Prozesse abgebildet sind und die in der Lage ist, Daten zur Verfügung zu stellen, um sie überhaupt verknüpfen zu können. In der Realität sind oftmals zahlreiche Insellösungen im Einsatz, Eigenentwicklungen, die über die Jahre zum festen Bestandteil wurden; allesamt aber nicht miteinander kommunizieren, geschweige denn Daten austauschen können.

In welchem Bezug steht ein ERP zur Digitalisierung?

An diese Stelle kann ein ERP-System treten. Sämtliche Bereiche im Unternehmen können in das System integriert werden, automatisiert im Hintergrund die notwendigen Daten austauschen und damit für eine reibungslose Zusammenarbeit im Unternehmen und darüber hinaus sorgen.

Sind die Unternehmensprozesse in einem ERP-System abgebildet und wird das Kerngeschäft effizient betrieben, können die ersten Schritte in Richtung digitaler Transformation eingeleitet werden. Ob verschiedene Bereiche gleichzeitig an neuen digitalen Möglichkeiten arbeiten oder ob in kleinen Schritten zunächst z.B. das Lager optimiert wird, liegt ganz in Ihrem Ermessen und an Ihren zur Verfügung stehenden Ressourcen. 

Digitalisierung im Lager

Aktuelle Studie der SAP zum Digitalisierungskonzept von Unternehmen

Wichtig ist, den Trend nicht als Eintagsfliege abzutun, sondern ihn bewusst für das eigene Geschäft zu überdenken und den ersten Schritt in eine digital verknüpfte, wenn auch neue Umgebung zu setzen - damit auch Sie nach und nach von der Digitalisierung Ihres Unternehmens profitieren. Denn neue Möglichkeiten erschließen sich nicht nur durch die effizientere Kommunikation zwischen Maschine und Mensch, sondern vor allen Dingen die zukünftige automatisierte Kommunikation zwischen Maschinen bzw. Anwendungen (so genannte M2M-Kommunikation). Die zentrale Verwaltung wird Ihr ERP-System übernehmen, welches die Integration von und Kommunikation unter Drittsystemen erlaubt und auf Basis entsprechend hinterlegter Regeln Prozesse automatisiert anstößt.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie erste Schritte in die digitale Transformation gehen möchten. Wir haben bereits einige Kunden darin begleitet und zeigen Ihnen gerne Möglichkeiten auf!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Der Weg in die Digitalisierung, erläutert von Anja Schneider, Global Head of Customer Innovation und Strategy bei SAP
Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben