Teilen     

ERP-Projekt: Von einer AS/400 zu SAP Business One

Reibungslose Datenübertragung in das neue ERP-System innerhalb von 6 Monaten.
 
Auf einen Blick:
Logo Würges Vibrationsmotoren
Branche
Produktion & Fertigung
Anzahl User
< 10
Bereitstellung
On-Premise
Projektdauer
6 Monate

AS/400 als ERP-System ablösen

Die Besonderheit bei diesem ERP-Projekt war mitunter eine verlustfreie Datenübertragung von einer IBM AS/400 Software-Lösung zu SAP Business One. Das Alt-System befand sich bereits mehr als 20 Jahre im Einsatz. Die Anwenderfreundlichkeit der Software, noch mit „Green Screen“, war mangelhaft. Änderungen konnten nur schwer und sehr zeitaufwändig umgesetzt werden, ebenso neue Geschäftsprozesse bzw. Anpassungen an bestehenden Geschäftsprozessen.

Als neues ERP-System sollte kein Nischenprodukt mehr zum Einsatz kommen, es sollte modern und zukunftssicher sein.

von AS/400 zu SAP Business One

Aufgrund der einfachen Benutzerführung und dem Funktionsumfang, den SAP Business One im Standard bereits bereitstellt, fiel die Wahl auf die ERP-Lösung des Marktführers. Columbus Systems hat mit der langjährigen Expertise sowie dem kompetenten und sympathischen Auftreten in allen Projektphasen, von Vertrieb bis Go-Live, überzeugt.

SAP Einführung in 6 Monaten

Nachdem das Alt-System sehr lange im Einsatz war, bestand eine Herausforderung in der Datenaufbereitung: Sämtliche Geschäftsdaten wurden aus der AS/400 exportiert, aufbereitet und vollständig in SAP Business One importiert. Eine lückenlose Datenübernahme in das Neu-System konnte so gewährleistet werden.

„Natürlich hat man zu Beginn Bedenken bei einem solchen Systemwechsel. Doch wir konnten das Projekt reibungslos - von der Datenübernahme bis zum Go-live - über die Bühne bringen.“

Herr Philipp Würges, Geschäftsführer, Würges Vibrationsmotoren GmbH

Die schnelle Projektumsetzung - innerhalb von 6 Monaten - konnte realisiert werden, da SAP Business One im Standard implementiert wurde.
Der Einkauf kann über den integrierten MRP-Lauf die Bedarfsermittlung durchführen. Angebote werden vom Vertriebsinnendienst mit einem Klick in Kundenaufträge umgewandelt, die wiederum für die Produktionsplanung als Grundlage dienen.
Die Produktionsaufträge werden in Abhängigkeit des Endtermins auf die Ressourcen eingelastet. Diese sind ebenfalls in SAP Business One hinterlegt. 

Durch das neue ERP wurde der „Papierkram“ deutlich reduziert:
Wo zuvor Buchungen auf Papier notiert und Handzettel für die Monteure erstellt wurden, findet nun die Prozesskette im System statt. Von der Produktionsplanung bis zu Auswertungen werden Prozesse in Echtzeit ersichtlich. Operativ wurde durch SAP Business One eine enorme Zeitersparnis erzielt.

„Der größte Mehrwert ist, dass SAP Business One die Prozesse und Daten in Echtzeit abbildet und sichtbar macht.“
 

Herr Philipp Würges, Geschäftsführer, Würges Vibrationsmotoren GmbH

Zukünftig sollen weitere Prozesse im System aufgenommen werden. Auch die Monteure sollen dann in der Produktion mit SAP Business One arbeiten. Eine mobile Scannerlösung soll die Mitarbeiter im Lager unterstützen.

Über Würges Vibrationsmotoren GmbH

Seit über 50 Jahren ist das Unternehmen spezialisiert auf Vibrationsmotoren in unterschiedlicher Leistung und Größe. Am Standort in Augsburg werden jährlich mehrere Tausend Unwuchtmotoren entwickelt, getestet und produziert. Das Unternehmen wird in der 3. Generation geführt. Dank der langjährigen Erfahrung und einem innovativen Ingenieur-Geist zählt Würges Vibrationsmotoren zu den Marktführern in Deutschland.

Mehr Informationen zum Unternehmen: Würges Vibrationsmotoren GmbH
Referenzbericht zum Download

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben
Referenzbesuch anfragen