Teilen     
       

Phase 5: Produktivstart von SAP Business One

Während dem Produktivstart betreuen wir Sie weiterhin intensiv, wir überwachen die Systemfunktionalität und stehen den Anwendern für Fragen zur Verfügung.
    
 

Zielsetzung: Eine reibungslose Inbetriebnahme

Mit dem Produktivstart von SAP Business One wird das Projekt der ERP-Implementierung abgeschlossen. Unsere Zielsetzung ist, dass Sie mit dem neuen ERP-System Ihre Geschäftsprozesse verbessert darstellen und somit Ihren Geschäftsbetrieb insgesamt optimieren können.

To-dos in der Produktivstart-Phase

  • Unterstützung der Nutzer durch die Key-User
  • Überwachung und Überprüfung des Systems im Live-Betrieb
  • Projektabschluss

Produktivsupport und Übergabe der Systemhoheit

In dieser letzten Phase der Implementierung von SAP Business One sind die definierten Abläufe aus dem Business Blueprint realisiert und die Geschäftsprozesse im neuen ERP-System abgebildet. Dieses System wird ab sofort von den Mitarbeitern produktiv genutzt. Um diesen Produktivstart reibungslos durchzuführen, stehen wir Ihnen während dieser Phase nochmals intensiv vor Ort zur Verfügung, überwachen das System und unterstützen Sie in der Durchführung der Prozesse sowie des womöglich noch weiterführenden Change-Management Prozesses. 

Nachdem die Geschäftsprozesse sowie die technische Infrastruktur auf ihre Funktionalität hin überprüft und überwacht wurde, übergeben wir Ihnen die Systemverantwortung. Gleichzeitig wird das Projekt intern bei Columbus Systems vom Consulting in den Support übergeben. 

Projektabschluss 

Die in der Projektvorbereitung ernannten Verantwortlichen bei Ihnen im Unternehmen sowie bei uns als Anbieter schließen das Projekt in einem gemeinsamen Abschluss-Meeting. Dieses Meeting dient einerseits als Feedback aller Beteiligten, andererseits aber auch zur Kontrolle der definierten Ziele zu Projektbeginn. Etwaige noch offene Punkte, ggf. auch aus dem Lenkungsausschuss, oder weitere kundenspezifische Anpassung in Form von Änderungsanforderungen (so genannte Change Requests), werden notiert und für Folgeprojekte abgestimmt. 

Stetige Optimierung der ERP-Anwendung

Im laufenden Betrieb mit SAP Business One werden die Nutzer vermehrt Unterstützung von den Key-Usern benötigen, sodass diese auch über den Produktivstart hinaus in das Projekt fachlich wie zeitlich involviert sein werden. Aus dieser Zusammenarbeit zwischen Key-Usern und Nutzern ergeben sich im weiteren Verlauf häufig auch Folgeprojekte, die zu einer kontinuierlichen Optimierung des Systems sowie der internen Prozesse beitragen. Diese Weiterentwicklung korreliert stark mit dem zuvor betriebenen Change-Management und der Akzeptanz der Mitarbeiter für das neue System. Umso erfolgreicher das Change-Management zur ERP-Einführung durchgeführt wurde, umso erfolgreicher kann das Unternehmen mit SAP Business One gesteuert werden.

Übersicht: Ablauf der SAP Implementierung

Jetzt Lizenzkosten kalkulieren

Berechnen Sie unverbindlich eine Kostenschätzung für SAP Business One und vergleichen Sie dabei die Nutzung in der Cloud oder On-Premise.

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Online-Demo anfordern
Kosten kalkulieren

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Online-Demo anfordern
Kosten kalkulieren