Teilen     
       

Controlling und Cashflow-Rechnung im ERP-System

Das Finanzmanagement in SAP Business One lässt Sie die Liquidität, Rentabilität und entsprechende Budgets verwalten, damit eine langfristige Geschäftsentwicklung möglich ist.
    
 

Transparente Kostenrechnung durch SAP Business One

Die Finanzabteilung sollte stets darüber informiert sein, wie sich der Cashflow verhält und welcher Geschäftspartner im Zahlungsverzug ist. Zeitnahe Informationen spielen vor allem dann eine wichtige Rolle, wenn beispielsweise zuverlässige Kunden auf einmal in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Aber nicht nur erwartete Zahlungseingänge, sondern auch -ausgänge müssen aktuell vorhanden sein.
Aus Unternehmenssicht gehört die Begleichung offener Rechnungen zu den wichtigsten monatlichen Aufgaben eines Firmeninhabers oder Geschäftsführers. Kleinere Unternehmen kennen häufig ihre Lieferanten persönlich. Es ist daher wichtig, dass man durch die pünktliche Zahlung der Rechnungen eine positive Beziehung zu seinen Geschäftspartnern herstellt und beibehält.

Immer einen klaren Blick über Ihre Finanzlage

Der Cashflow wird häufig als strategisches Mittel betrachtet, um den Geschäftsbetrieb sicherzustellen. Tatsächlich ist er aber auch ein wichtiges Maß für den langfristigen Erfolg und die strategische Transparenz. Denn ein nachhaltig positiver Cashflow ist ein sicheres Kennzeichen für die Handlungsfähigkeit eines Unternehmens und kann die Basis für geschäftliches Wachstum sein. Für das Management bilden genaue Cashflow-Informationen eine solide Basis für fundierte Geschäftsentscheidungen. 

Das Finanzmanagement in SAP Business One unterstützt Sie beim Optimieren Ihrer Liquidität.  Aus sämtlichen Unternehmensbereichen werden relevante Informationen bereit gestellt und dienen als Orientierungshilfe bei der Verbesserung Ihrer Cashflow-Situation. So können Sie den Cashflow- und Barmittelbedarf exakt prognostizieren und Zahlungsbedingungen sowie das Mahnwesen effizient verwalten. Sie behalten einen transparenten Überblick, wie hoch die offenen Forderungen Ihrer Kunden oder die Verbindlichkeiten gegenüber Ihren Lieferanten sind und wie lange diese bereits bestehen. Über automatische Warnmeldungen können Sie sich benachrichtigen lassen, wenn beispielsweise ausstehende Zahlungen die Cashflow-Situation Ihres Unternehmens beeinträchtigen. 
Mit den Budgetierungsfunktionen können Sie Budgets auf Konten und Kostenstellen aufstellen sowie Regeln für Kostenzuweisung und -verteilung definieren. Sollten durch Transaktionen festgelegte Kostenlimits überschritten werden, können diese Vorgänge automatisch blockiert werden.

Kostenstellenrechnung und Profitcenter

Mit der integrieren Kostenrechnung können Sie nachvollziehen, welche Kosten bei Abteilungen, Unternehmensbereichen oder Regionen für verschiedene geschäftliche Zwecke anfallen. Sie können direkte Einnahmen und Ausgaben genauso verwalten, wie indirekte Aufwände, die zum Beispiel für administrative Aufgaben, Werbung und Finanzierungen entstehen.


Die wichtigsten Funktionen für Ihr Controlling

  • Zahlungsbedingungen und -erinnerungen sowie Inkassovorgänge
  • Kostenstellenverwaltung und -steuerung
  • Cashflow und Rentabilität analysieren und steuern
  • Mahnwesen
  • Budgetierungsfunktion
  • Warnmeldungen

Kostenrechnung im Überblick
Gesamter Funktionsumfang des Finanzmanagements