Teilen     
       

Neues DATEV-Add-on mit Version 9.2 Patch 10

Aufgrund der Änderungen im Bereich des GoBD ist eine Anpassung der SAP DATEV-Schnittstelle notwendig.
    
 

Mit dem anstehenden Jahreswechsel 2017 / 2018 tritt die Formatänderung in Kraft:

  • Die eindeutige Zuweisung der Aufwands- und Ertragskonten zu den jeweiligen Steuerschlüsseln muss gewährleistet sein
  • Das bestehende Postversand Format verliert seine Gültigkeit 
  • Buchhaltungsdaten müssen mit dem neuen DATEV-Format übergeben werden.

 

Neues DATEV-Add-on für SAP Business One

Die Anforderungen an die Übergabe im neuen Datenformat wird ab SAP Business One Version 9.2 Patch 10 möglich sein. Hierzu wurde die neue DATEV-Schnittstelle basierend auf der Logik 'Journalbuchung nach Belegzeilen aufteilen' erstellt. Die Übergabe der Daten an DATEV kann nach der Umstellung nur noch in diesem Format erfolgen.

Der Patch 10 für die Version 9.2 soll noch im Dezember 2017 ausgeliefert werden. Die SAP spricht allerdings eine klare Empfehlung aus, die Einstellung "Journalbuchung nach Belegzeilen aufteilen" erst für Buchungen ab dem 01.01.2018 zu aktivieren. 

Ab welchem Zeitpunkt muss das neue Datenformat genutzt werden?

Die Datenholung des bestehenden DATEV-Add-ons in SAP Business One ist zeitlich nicht begrenzt. Allerdings werden ab Mitte Januar 2018 von DATEV keine Daten mehr im 'Postversandverfahren' akzeptiert. Dateien, die dann mit dem bestehen DATEV-Add-on erstellt werden, können dann nicht mehr verwendet werden.

Datenübergabe in die neue DATEV-Schnittstelle

Das neue DATEV-Add-on erlaubt es, Daten, die mit der alten Schnittstelle erzeugt worden sind, zu übergeben. 
Vorgehensweise:

  • Starten Sie das bestehende alte DATEV-Add-on und führen Sie es für den gewünschten Übergabezeitraum aus. Die vom alten DATEV-AddOn erstellten Dateien werden nicht benötig und können im Anschluss gelöscht werden.
  • Starten Sie nun das neue DATEV-Add-on und generieren hiermit die Übergabedatei mit dem neuen DATEV-Format. Diese Datei übergeben Sie wie gewohnt an Ihren Steuerberater.

Eine Übergabe von Daten aus dem bestehenden Add-on, die mit aktivierter Einstellung "Journalbuchung nach Belegzeilen aufteilen" erstellt worden sind, wird von SAP nicht empfohlen. Dies sollte erst nach Installation des entsprechenden Patches erfolgen.


Bitte beachten Sie: Alle weiteren Funktionen der neuen Schnittstelle bleiben deaktiviert, bis "Journalbuchung nach Belegzeilen aufteilen" aktiviert wurde.
 

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben
Online-Demo anfordern

19. Juli

Wir sind startklar 🤗 und wünschen #ScheeneRuata 🔵⚪️ #Heimatliebe #meinRavensburg #Rutenfest2019

 

PS. Besonders fr… https://t.co/aEJBgss3Yc

19. Juli

Bis zum #Jahresabschluss sämtliche #FiBu Transaktionen rechtskonform in einem System abbilden. Egal ob Anlagenbuchh… https://t.co/5ekqC6jMd7

15. Juli
13. Juli

Auch wenn es in #Bayern hervorragendes #Bier gibt, scheint doch auch das hiesige aus #Tettnang zu schmecken 😉 🍻 mit… https://t.co/jj5TBlIg2B

12. Juli

...dann das Vergnügen 😀

Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner @FOXiTGmbH lassen wir den Abend ausklingen.… https://t.co/3jy2KEl0pU