Teilen     

Warum SAP im Standard einführen?

In der ERP-Auswahlphase stehen Unternehmen vor der Entscheidung ob ein ERP im Standard ausreichend oder ob eine individuelle Programmierung notwendig ist. Wir geben Antworten.
 

Standard ERP oder individuelle Unternehmenssoftware?

Ein ERP im Standard einzuführen bedeutet, dass die vorliegenden Funktionsmöglichkeiten des ERP-Systems für die Abbildung der Prozesse im Unternehmen ausreichend sind. Die Funktionen, die SAP Business One im Standard enthält, sind angelehnt an zahlreiche Best Practice Prozesse. Also Prozesse, die sich in vielen Unternehmen praktisch bewährt haben. Im Idealfall sind die Anforderungen an das ERP-System deckungsgleich, sodass individuelle Anpassungen am System meist nicht notwendig sind.

Im Gegensatz zu einer ERP-Einführung im Standard steht eine individuelle ERP-Software, die ganz bewusst an die Besonderheiten des Unternehmens angepasst und eigens dafür entwickelt wird. Denn wenn die betrieblichen Prozesse festgeschrieben sind und nicht mo­di­fi­zier­t werden können, ist eine individuelle Software empfehlenswert.

Zugegeben: Keine ERP-Software Einführung wird ohne Begleitmusik gespielt, aber die größten Disharmonien vermeiden Sie, wenn Sie an den durchdachten und erprobten Standards festhalten und nur in gut dokumentierten und begründeten Ausnahmen davon abweichen.

Bernd Zipper, CEO zipcon consulting. Zum Beitrag

 

Exkurs: Welche ERP-Funktionen können im Standard erwartet werden?

Die steigenden Anforderungen an ERP-Systeme führen zu einem mittlerweile sehr umfangreichen Funktionsspektrum. Moderne Systeme sind zudem modular aufgebaut. Erwerben Sie beispielsweise eine Lizenz für SAP Business One stehen sämtliche enthaltenen Funktionen im ERP direkt zur Verfügung. Der Funktionsumfang von SAP Business One im Standard erstreckt sich über die klassischen Anwendungen aus der Warenwirtschaft (Einkauf, Verkauf und Lagerverwaltung) und ist erweitert um Funktionalitäten eines modernen ERP-Systems (Finanzverwaltung, Controlling, CRM, EDI und Produktion).

Unterschied ERP zu Warenwirtschaftssystem

Warum SAP im Standard einführen?

Umso umfassender die Funktionen eines ERP-Systems, desto weniger Aufwand entsteht bei der ERP-Einführung durch zusätzliche Programmierung. Bei der ERP-Auswahl sollte daher zunächst definiert werden, welche Funktionen für die Geschäftsprozesse unverzichtbar sind. Und welche Prozesse im Zuge der ERP-Einführung umgestellt werden sollten.
Viele unserer Kunden schätzen den bereits vorgegebenen Funktionsumfang, denn darauf aufbauend können Strukturen eingeführt und den „das haben wir schon immer so gemacht“-Argumenten entgegen gewirkt werden.

Wenn die ERP-Funktionen im Standard nicht ausreichen?

Nachdem die abzubildenden Prozesse und die Anforderungen an ein neues ERP-System definiert wurden, ist es hilfreich direkt an ERP-Anbieter heranzutreten. In einem ersten Schritt findet bei uns ein unverbindliches Kennenlernen statt. Die definierten Anforderungen werden zu den Funktionalitäten in SAP Business One projiziert. Darin wird für Sie sichtbar, welche betrieblichen Prozesse im Standard abgebildet werden können.

Für die Prozesse außerhalb Funktionsumfangs stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Eine individuelle Erweiterung der Software, so genanntes „Customizing“, oder die Integration bereits vordefinierter Add-ons

Add-ons sind Erweiterungen, die die definierten Schnittstellen von SAP nutzen. Zum Beispiel um Drittsysteme, wie einen Webshop, mit dem ERP zu verknüpfen. Gerade in einer sich immer stärker digitalisierenden Geschäftswelt sind diese Integrationen unerlässlich geworden; Stichwort Digitalisierung/IoT.

Möchten Sie Ihre unternehmensspezifischen Prozesse exakt identisch im ERP abbilden, weil Sie dadurch beispielsweise Ihr Alleinstellungsmerkmal am Markt sichern, kann eine eigene ERP-Lösung durchaus lohnenswert sein. Auch wenn Sie in der Einführung und dem laufenden Betrieb mehr Budget aufwenden müssen, sich dadurch aber Ihre Wettbewerbsvorteile sichern.

Eine übersichtliche Checkliste mit den wichtigsten Faktoren der ERP-Auswahl stellen wir Ihnen auf Basis unserer langjährigen Erfahrung gerne zur Verfügung:

Checkliste ERP-Auswahl

Vor- und Nachteile einer standardisierten ERP-Lösung

Vorteile ERP im Standard

Nachteile ERP im Standard

Qualitätssicherung durch UpdatesChange-Management der Prozesse im Unternehmen
ZukunftssicherheitKeine unternehmensindividuelle ERP-Lösung
Geringere GesamtbetriebskostenFunktionsumfang teilweise (noch) nicht benötigt
Best Practice Prozesse 
Schnelle Implementierung und  Verfügbarkeit  
Investitionssicherheit 
System kann vorweg getestet werden (Online-Demo) 

Entscheidungskriterium für SAP Business One

Der ausschlaggebende Punkt, weshalb sich viele Unternehmen für SAP Business One entscheiden ist neben der Sicherheit durch einen ERP-Marktführer vor allen Dingen die Qualitätssicherung und Zukunftsfähigkeit. Die Standard-Funktionalitäten sind einerseits bewährte Prozesse, sozusagen eine Schnittmenge aus Best Practices. Andererseits ist die kontinuierliche Weiterentwicklung gewährleistet. 

Gelten beispielsweise aufgrund gesetzlicher Anforderungen neue Meldevorgaben in der Finanzbuchhaltung, werden diese von SAP zentral angepasst und über ein Update zur Verfügung gestellt. Die Aktualität und damit Zukunftsfähigkeit von SAP Business One wird damit gewährleistet. Ist dagegen eine Individualsoftware im Einsatz, müssen die Meldeprozesse kundenindividuell angepasst. Der Aufwand für ein solches Updates ist deutlich höher, da sämtliche verknüpften Prozesse erneut auf seine Funktionalität getestet und möglicherweise angepasst werden. 

Im Vergleich kann ein Versionswechsel (Update) bei SAP Business One trotz Customizing einfach durchgeführt werden. Hintergrund ist, dass das Kernsystem, der "Digital Core", von SAP geschützt ist. Hierin können keine Veränderungen am Code vorgenommen werden, auch nicht durch uns als SAP Gold Partner. Das so genannte Customizing sowie die Add-ons nutzen lediglich auf definierte Schnittstellen. Dadurch wird gewährleistet, dass keine tiefgreifenden Veränderungen am System durchgeführt werden und Updates stets möglich sind.

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben
Kosten kalkulieren