Teilen     
       

Für Niederlassungen und Tochtergesellschaften

Eine gemeinsame Datenbasis für die Muttergesellschaft und verbundene Unternehmen ist essentiell und kann mit SAP Business One realisiert werden.
    
 

Konzernintegration mit SAP Business One

Viele Konzerne suchen nach einer Möglichkeit, ihre Niederlassungen kosteneffizient und Compliance-konform an ihr System anzubinden. Aus unserer Erfahrung heraus hat sich in diesem Szenario eine zweistufige ERP-Strategie bewährt. Die einzelnen Standorte nutzen ein flexibles ERP-System, wie beispielsweise SAP Business One, statt der komplexen und zu umfangreichen Konzern-Software. Internationale Standards sowie die Einhaltung der rechtlichen und geschäftlichen Besonderheiten vor Ort können dadurch gewährleistet werden.

Konzernintegration mit SAP Business One

Datenaustausch und Prozessautomatisierung im Unternehmensverbund

Im Mittelpunkt der Anbindung von Vertriebsbüros oder Tochtergesellschaften, steht die schnelle Bereitstellung wichtiger Daten. So werden Änderungen von Artikelstämmen oder Preislisten automatisch übertragen oder auch eine Warenbestellung aus SAP Business One, welche einen Produktionsauftrag im SAP der Muttergesellschaft auslöst, verarbeitet. Der administrative Aufwand, die Fehleranfälligkeit sowie Missverständnisse in der Kommunikation werden dabei erheblich reduziert.

Prozesse, Daten und Anwendungen lassen sich einfach integrieren, was unter anderem eine einheitliche Rechnungslegung im gesamten Konzern, ein effektives Controlling sowie schnelle Quartals- und Jahresabschlüsse ermöglicht.

Die Verknüpfung von SAP Business One zu Drittsystemen erfolgt technisch über das SAP Business One Integration Framework (B1iF), welches einen reibungslosen Datenaustausch garantiert sowie ein integriertes Fehlerhandling bereitstellt.

Mehrsprachigkeit und Mehrwährungsfähigkeit

SAP Business One ist flexibel erweiterbar und lässt sich im internationalen Umfeld ideal einsetzen: Denn das ERP-System verfügt über 44 Länderversionen in 28 Sprachen (Stand: Sept. 2018). Erleichtern Sie Ihrer Niederlassung die Nutzung von SAP Business One, indem Sie zur vorhandenen intuitiven Benutzeroberfläche die Landessprache zur Verfügung stellen. Die Akzeptanz der Anwender steigt und Ihr Schulungsaufwand reduziert sich. 

Daneben werden unterschiedliche Währungen in Ihren Niederlassungen problemlos abgebildet, Umrechnungskurse tagesaktuell importiert und entsprechend finanzbuchhalterisch korrekt behandelt. Natürlich können auch Belege, wie Lieferscheine und Rechnungen, in den Sprachen Ihrer Kunden gedruckt werden.

Länderversionen und Sprachen in der Übersicht

Erfahrungsbericht einer Muttergesellschaft, zum Einsatz von Intercompany Prozessen

Vorteile von SAP Business One für Konzerne und Niederlassungen

  • Übergreifende Prozesssteuerung, durch die Realisierung von Intercompany-Szenarien
  • Hohe durchgängige Datenqualität, durch die zentrale Pflege und Synchronisation von Stammdaten auf allen beteiligten Systemen
  • Übergreifende, transparente Analyse und Auswertung, auf Basis konsolidierter Berichte
  • Verbesserte Planungsmöglichkeiten, durch eine gemeinsame Datenbasis
  • Mehr operative Effizienz, durch transparentere Kosten und Margen
  • Keine Beeinträchtigung der Flexibilität kleinerer Einheiten
     
Jetzt Online-Demo anfordern

Werfen Sie selbst einen Blick auf das ERP-System und fordern Sie gleich Ihren kostenfreien Online-Zugang für SAP Business One an!

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben
Online-Demo anfordern

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben
Online-Demo anfordern