Teilen     
       

SAP Business One für die Fertigung

Schlanke und dadurch effiziente Prozesse, in Verbindung mit Schnittstellen und der Möglichkeit eigenständig das ERP zu verwalten - haben die VAUTID GmbH aus Stuttgart überzeugt.
    
 
Auf einen Blick:
Logo VAUTID
Branche
Produktion & Fertigung
Anzahl User
> 30
Bereitstellung
On-Premise

Zu umfangreiche, alte ERP-Software

Das bisher im Einsatz befindliche ERP-System von VAUTID war in seinem Funktionsumfang sehr mächtig. Die Prozesse, die das ERP vorgab, waren so komplex und umfangreich, dass Sie den Bedarf weitaus überstiegen und die Alltagsarbeit erschwerte. Mit einem derart umfangreichen ERP korrelierten auch hohe Kosten für Updates und Wartung. Als die Aufwendungen für Updates letzten Endes die Aufwendungen für die Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems überstiegen, war die Entscheidung gefallen.

Zusammenspiel SAP Business One und beas Fertigung

Mit SAP Business One hatte VAUTID ein für sich passenderes ERP-System gefunden. Der Funktionsumfang, speziell auf KMUs ausgerichtet, war bis auf die Fertigungsprozesse und die Kostenrechnung ausreichend. Für diese Bereiche wurde die Erweiterung von beas integriert, sodass nun deutlich schlankere Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette und eine deutliche Effizienzsteigerung erzielt wurden.

„Neben dem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis, hat uns der Bedienungskomfort begeistert. Wir können nun vieles eigenständig pflegen, was uns deutlich flexibler und effizienter macht.“

Oliver Hoß, Leiter IT, VAUTID GmbH

Anbindung von Niederlassungen & globale Datenanalyse

Aufgrund der bereits bestehenden Hardware entschied sich das Unternehmen für die ERP-Bereitstellung On-Premise. Die IT-Umstellung konnte sehr schnell und reibungslos vollzogen werden. Hilfreich waren dabei die sehr flexiblen Schnittstellen zu Drittsystemen, die das produzierende Unternehmen anbinden wollte und die einen direkten reibungslosen Datenimport sowie -export ermöglichten. So hatte die Unternehmensgruppe bereits ein vorhandenes Finanzplanungstool im Einsatz, das erfolgreich integriert wurde. 
Die exportierten Daten werden darüber hinaus für ein individuelles Berichtsmanagement herangezogen: Vom Einkauf, über den Vertrieb, bis zur Geschäftsleitung können automatisiert Auswertungen und Berichtsdarstellungen durchgeführt werden und geben so jederzeit Auskunft über die aktuelle Geschäftsentwicklung.

Da VAUTID neben mehreren Niederlassungen in Deutschland auch Tochtergesellschaften im Auslandunterhält, wurden auch diese an das ERP-System angebunden. Länderspezifische Anforderungen, wie beispielsweise für die Finanzbuchhaltung der österreichischen Niederlassung, werden automatisch im System berücksichtigt.

Weitere Details zur Anbindung von Niederlassungen

Rückblickend waren große Kosteneinsparungen möglich, da SAP Business One im Vergleich zum Alt-System an vielen Stellen durch die fachliche Expertise bei VAUTID eigenständig gepflegt und verwaltet werden konnte.

In naher Zukunft soll ein Dokumentenmanagement-System integriert werden, um den Workflow innerhalb des Unternehmens, mit allen notwendigen Daten und Unterlagen, zentral in einem System abbilden zu können - ohne zeitaufwändigen Medienwechsel.

Schweißwerkstoff bei VAUTID

Über die VAUTID GmbH

VAUTID gehört zu den führenden Unternehmen für metallbasierten Verschleißschutz. Als Systemlösungsspezialist unterstützt VAUTID die Betreiber und Hersteller von der Auswahl des passenden Werkstoffs, bei der Konzeption der Systemlösung für die Montage und Revision bis zum technischen Support - sodass Industrieanlagen und Maschinen durch das minimieren von Verschleißprozessen nachhaltig betrieben werden können. Die Unternehmensgruppe hat in den letzten Jahren ihre internationale Präsenz kontinuierlich ausbauen können, sodass sie heute bereits in über 40 Ländern vertreten ist und Werkstoffe sowie Lösungen in über 60 Länder liefert.

Mehr Informationen zum Unternehmen: VAUTID GmbH
Referenzbericht zum Download

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben
Referenzbesuch anfragen