Teilen     

Produktion und Fertigung im SAP Standard

Schlanke Fertigungsprozesse sind das Ergebnis einer intelligenten Produktionssteuerung. SAP Business One bietet bereits im Standard PPS-Anwendungen integriert im ERP-System.
 

Fertigungssteuerung mit SAP Business One

Produzierende Unternehmen haben ganz besondere Anforderungen an ein ERP-System. Denn für Ihre Wertschöpfungskette ist die Fertigungssteuerung der essentiellste Bereich. Für eine ideale Planung und Steuerung der Produktionsprozesse müssen alle notwendigen Informationen in einem System gebündelt werden. Bereits im Standard verfügt SAP Business One über eine Vielzahl von Funktionen für die Produktionsplanung und -steuerung

Einblicke in das Produktionsmodul von SAP Business One

PPS Funktionen in SAP Business One

  • Absatz- und Produktionsgrobplanung
  • Anlagenverwaltung
  • Betriebs- und Maschinendatenerfassung 
  • Materialbedarfsplanung (MRP)
  • Kapazitätsbedarfsplanung
  • Stücklisten
  • Artikelsets
  • Kundeneinzelfertigung sowie Serienfertigung
  • Streckengeschäfte
  • Sachkontenfindung 
  • Berechnung der Artikelkosten

Übersicht: Produktionssteuerung mit SAP

Erweiterte Funktionen zur Produktionssteuerung

Sie benötigen einen größeren Funktionsumfang, als SAP Business One im Standard bietet? Dann können wir Ihnen die Lösung der Boyum IT empfehlen. Die Erweiterung Beas Manufacturing lässt sich unkompliziert an SAP Business One anbinden und ermöglicht Ihnen weitere Funktionen: Unter anderem die Kalkulation von Produktionskosten, Fremdfertigung, Maschinen- und Prozessdatenerfassung sowie Qualitätssicherung. Weitere Informationen unter: Beas Manufacturing

PDF Übersicht zur Fertigungslösung von Boyum IT

Manager in Produktion blickt auf Tablet

Transparente Produktionsabläufe

Mit SAP Business One rufen Sie jederzeit Ihre Fertigungsstände transparent ab und nutzen dabei die grafische Bedienoberfläche. Die Fertigungssteuerung ist dabei mit Meilensteinen ausgestattet, sodass Weiter- und Nachbearbeitungsschritte eingeplant werden können. Des Weiteren meldet das System frühzeitig überschrittene Weitergabedaten. 

Die Auftragsabwicklungen bedienen Sie einfach und schnell: Alle Dokumente vom Angebot bis zur Rechnung sind stets abrufbar. Sie hinterlegen alle wichtigen Dokumente, wie z.B. Zeichnungen, QS-Vorschriften oder Arbeitsanweisungen, direkt im Kunden- und Produktionsauftrag. Dadurch haben Ihre Mitarbeiter in der Produktion stets die relevanten Daten zur Hand.

Aus den vorliegenden Auftragsdaten können Sie, basierend auf hinterlegten Stücklisten, direkt im System Fertigungsaufträge erstellen. Durch den automatischen Abgleich mit Ihren vorhandenen Ressourcen und Lagerbeständen, können Sie Engpässe erkennen und bei Bedarf Bestellungen oder Lieferantenanfragen auslösen. Die integrierte Materialbedarfsplanung (MRP) gewährleistet einen reibungslosen Fertigungsprozess. Ein Dispositionsassistent begleitet Sie intuitiv innerhalb SAP Business One durch diese Schritte.


Gleichzeitig haben auch die Produktionsmitarbeiter einen Überblick über die noch offenen Produktionsaufträge: Ob diese auf Lager oder für Kunden gefertigt werden und ob ausreichend Ressourcen hierfür verfügbar sind. Bei einem zu geringen Meldebestand im Lager warnt das System Sie unverzüglich.

Durch die zentrale Verwaltung der Produktionsabwicklung stehen Ihnen jederzeit aktuellste Informationen zur Verfügung. Über die Auslastung der verschiedenen Maschinen bis hin zum aktuellen Fertigungsstand des Produktionsauftrags, können in Echtzeit Daten abgerufen werden und erlauben so eine effiziente Planung, Steuerung und Verwaltung der Fertigungsprozesse.

Gesamte Funktionsübersicht SAP Business One

Kontakt

Tel +49 751 36344-100
Nachricht schreiben
Kosten kalkulieren